Häufig gestellte Fragen zur Apo-App

Haben Sie Fragen oder gibt es Probleme betreffend die Apo-App?

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen und Lösungen für kleinere Anwendungsprobleme. Sollte Ihre Frage / Ihr Problem hier nicht gelistet sein, schreiben Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Technische Fragen und Fragen zur Datensicherung und Datenübertragung

Ihre Daten in der App können Sie mittels Sicherung über ein gesamtes Gerätebackup auf ein neues Mobiltelefon übertragen – hier die Anleitung:

1. Vorbereitung am alten Gerät:

  • Stellen Sie sicher, dass Sie auf Ihrem Mobiltelefon die aktuellste Version der Apo-App geladen haben und aktualisieren Sie ggf. die Apo-App im App-Store.
  • Aktivieren Sie in den Einstellungen der Apo-App unter „Datenschutz“ die Option „Daten aus dem Geräte-Backup sichern“.
  • In den Einstellungen Ihres Mobiltelefones gibt es eine Funktion für „Sichern und Wiederherstellen“. Hier sollte ein Konto zum Sichern und Wiederherstellen der Gerätedaten hinterlegt sein (bei Android möglichst ein Google-Account) – mit diesem Konto kann die Verbindung zur Anbieter-Cloud hergestellt werden, in welcher die Backup-Sicherungsdaten gespeichert werden. In den Sicherungseinstellungen müssen unter den zu sichernden Daten auch Apps aktiviert sein.
  • Gehen Sie hier auf „Daten sichern“, um das Gerätebackup inkl. App-Daten in der Anbieter-Cloud zu speichern.

***Achtung*** Wenn Sie in der Zwischenzeit bereits das neue Gerät in Betrieb genommen haben und hier schon Änderungen vorgenommen und diese mit dem Backup gesichert haben (z.B. Kontakte hinzugefügt), gehen diese Änderungen verloren, da Sie hiermit das Backup einer alten Datenversion drüberspeichern!!!

2. Aktivieren des neuen Gerätes

Wenn Sie Ihr neues Mobiltelefon in Betrieb nehmen, werden Sie aufgefordert, sich mit einem Konto anzumelden, dieses muss mit dem Sicherungskonto des alten Gerätes ident sein – dh. sobald Sie sich mit dem Sicherungskonto verbinden, werden Sie gefragt, ob Sie die Daten aus dem alten Gerät auf dem neuen wiederherstellen möchten (auch hier müssen unter den wiederherzustellenden Daten die Apps aktiviert sein!) – wählen Sie hier das alte Gerät aus, von welchem Sie die im Backup gesicherten Daten übernehmen möchten.
Gehen Sie auf „Wiederherstellen“ und sämtliche Backup-Daten werden aus der Anbieter-Cloud übernommen (= auch automatische Installation aller Apps, die Sie auf Ihrem alten Mobiltelefon geladen waren), inkl. der in der App eingegebenen persönlichen Daten (Medikation, Impfpässe).

Leider können die Daten bei einem Wechsel des Betriebssystems (Android -> iOS bzw. iOS -> Android) nicht vom alten auf das neue Gerät übertragen werden, da die Datenübertragung mittels Gerätebackup über ein Sicherungskonto des Anbieters erfolgt und auf dieses Konto nur innerhalb desselben Betriebssystems zurückgegriffen werden kann.

Die Export-Datei in der „alten“ App-Version 2.x (vor dem Relaunch im Juli 2017) war lediglich dafür vorgesehen, um bei einem Gerätewechsel die eingegebenen Dateien wiederherstellen zu können. Da wir aus User-Rückmeldungen wissen, dass der Datenexport und -import aber in sehr vielen Fällen leider nicht funktioniert hat, bieten wir nun – seit dem Relauch (App-Versionen 3.x) zur Datenwiederherstellung auf einem neuen Mobiltelefon die Sicherung über Gerätebackup an.
Die Veröffentlichung von Updates ist notwendig, um funktionelle Fehler („Bugs“) zu beheben und somit ein stabiles Funktionieren der App sicherzustellen.

 

Fragen zu Funktionen der Apo-App

Hierfür gibt es 2 mögliche Ursachen:

  1. Haben Sie auf Ihrem Handy einen „Ruhemodus“ bzw. „Nicht stören“ aktiviert? Wenn sich der Zeitpunkt einer Einnahmeerinnerung innerhalb des Ruhemodus-Zeitrahmens befindet, bekommen Sie sehr wahrscheinlich keine Erinnerung. In diesem Fall müssten Sie für die Apo-App eine Ausnahme festlegen:
    Geräteeinstellungen -> Apps -> Apo-App -> App-Einstellungen: Benachrichtigungen -> „Benachrichtigungen zulassen“ sowie „Als Priorität festlegen“ müssen aktiviert sein
  2. Möglicherweise liegt der „Ausfall“ der Erinnerungen am Energiesparmodus des Gerätes bzw. daran, dass die App nach einiger Zeit Nichtbenutzung automatisch vom Gerät in den Ruhezustand versetzt wird und dann keine Erinnerungen mehr versenden kann, weil sie „schläft“. Dieses Problem kann man wie folgt umgehen:
    Klicken Sie unter „Gerätewartung“ auf „Akku“ und dort ganz unten auf „Nicht überwachte Apps“ – fügen Sie hier die Apo-App als Ausnahme hinzu.
Für eine halbe Tablette geben Sie bitte bei der Dosis 0,5 ein.
Bei Eingabe eines Datums greift die App auf „Auswahlmöglichkeiten“ zurück, die das Betriebssystem des Mobiltelefones anbietet. Wenn Sie auf das Geburtsjahr tippen, können Sie jahresweise zurückzugehen.